Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w0129d99/juliakokke.de/wp/wp-content/plugins/timetable/timetable.php on line 1361
Hochleistung? Ja. Aber bitte ökonomisch! – Julia Kokke

Letzte Blogartikel

  • Ouvertüre: Von Eimern und Wellen

    Ich möchte meinen neuen Blog mit der Zusammenfassung eines Workshops für Medienschaffende beginnen, weil hier Vieles auftaucht, das für meine Arbeitsweise charakteristisch ist. Nachlese zum Workshop: Gute Stimme – gute Beiträge Es......

    05.9.2017

Julia Kokke M.A. – Sprachwissenschaftlerin – Schaumburgstraße 28 – D-30419 Hannover

Telefon +49 (0)511 37007380

Top

Hochleistung? Ja. Aber bitte ökonomisch!

Julia Kokke M.A.

Hochleistung? Ja. Aber bitte ökonomisch!

In meinem Seminar am vergangenen Wochenende in Luxemburg zeigte sich ein in weiten Teilen typisches Bild der Folgen, die die berufsspezifischen Belastungen pädagogischer Berufe, vor allem im KITA-, Vorschul- und Grundschulbereich, nach sich ziehen können: Hyperakusis (Geräuschüberempfindlichkeit), Kopfschmerzen, Nackenprobleme, Schmerzen im Lendenbereich, wiederkehrende Kehlkopfentzündungen, Knötchen auf den Stimmlippen, Erschöpfungszustände. Die zu hohe Lautstärke, das Sitzen auf zu kleinen Stühlen, das Hochheben der Kinder, zu lange Arbeitszeiten ohne Pausen und auch schwierige Elterngespräche zehren an den Kräften.

Lehr- und andere pädagogische Fachkräfte müssen Einiges leisten. Stimmlich gesehen üben sie einen Hochleistungsberuf, ähnlich wie Sänger/-innen oder Politiker/-innen aus. Jedoch würde man von keinem Sänger erwarten, dass er ohne intensive Vorbereitung und Stimmtechnik eine Oper singt. Von Lehrkräften im übertragenen Sinne schon. Vor allem denken sie oft selbst, dass sie funktionieren müssen – ohne genau zu wissen, wie sie dieser Herausforderung professionell begegnen können. Ökonomische Stimmtechnik, das Wissen um die Zusammenhänge von Körper und Klang sowie effiziente Strategien körperlicher und psychischer Entlastung sind die Basis für professionellen Stimmgebrauch und ein gesundes Berufsleben.

Julia

No Comments

Post a Comment